Voting zu DSM Patch Reporting PRO. Teilweise Open Source?

DSMPRPRO

Die letzten Tage mit Baby waren für mich wieder eine recht große Belastung. Mehr als eine Stunde am Tag komme ich aktuell nicht zum produktiven Arbeiten. Dass das Thema Kindererziehung gerade im Neugeborenen und Kleinkindalter anstrengend wird, war mir zwar bewusst, jedoch habe ich das Thema unterschätzt. Eine Stunde am Tag ist einfach viel zu wenig um ein so umfangreiches Produkt mit all seinen Komponenten wie Client Sync, Windows Dashboard, Backend und Web Frontend zu programmieren.

Werbung

Da ich kaum Zeit habe um das Projekt im vollen Umfang und im Alleingang auszubauen und noch dazu alle Kundenwünsche zu berücksichtigen, musste ich mir überlegen wie es mit dem Projekt weitergehen soll.

Ein weiteres Problem bei Zeitmangel ist der Support. Ein Enterprise Produkt auf dem Markt zu bringen, welches überhaupt keinen Support enthält ist heutzutage nicht denkbar. Also was tun?

Mögliche Optionen

Folgende Szenarien habe ich mir überlegt

Option 1 – Kein Support Anspruch – Geringerer Preis

Die erste Option wäre ganz normal die Software zu Lizenzieren. Beim kauf könnte ich darauf hinweisen das es keine Support Garantie gibt. Ich könnte ein Forum veröffentlichen und darin, sobald ich Zeit habe, moderieren und helfen. In dringenden oder schwerwiegenden Fälle müsste man einen Termin vereinbaren welcher Extra nach Stunden abgerechnet wird. Wie viel Zeit in Anspruch nimmt, muss auch mehr bezahlen.

Option 2 – Mehrfach Lizenzierung

Alle Frontends werden Open Source (GPL). Das Backend bleibt Closed Source. Mein Hauptfokus liegt auf dem Backend. Sie können selbst Reports programmieren und diese mit der Community teilen. Passen Sie die Dashboards selbst an. Support gibt es nur für das Backend. Probleme in den Frontends können in einem Forum diskutiert werden.

Option 3 – Bezahlter Jahreszugang zu den Downloads inkl. Source Code

Sie bezahlen kein Geld für die Software, sondern wie bei einem Abo Geld für den Zugang zur aktuellen Version der Software. Wer nicht bezahlt bekommt keine neue Version. Sie können immer den aktuellen Quellcode herunterladen solange Sie den Zugang zum Download Bereich haben.

Option 4 – Patreon spenden

Ihr bezahlt monatlich Geld über die Patreon Plattform. Je mehr Geld monatlich rein kommt, umso mehr Zeit wird für das Projekt und die Umsetzung von Features investiert. Keine Spenden, bedeutet keine Weiterentwicklung. Das Projekt bleibt Closed Source. Es könnte mehrere „Level“ von Patreons geben. Personen welche mehr Geld spenden, bekommen Einsicht ins DevLog, Live Interviews, Individuelle Anpassungen / Erweiterungen, Priorität beim Support etc.

Option 5 – Projekt verkaufen

Das Projekt wird komplett verkauft inkl. Source Code und alle Rechte (Nutzungsrecht, Vermarktungsrecht etc.) übertragen. Sie können das Projekt weiterentwickeln und weiterverkaufen nach Ihren eigenen Vorstellungen. Hierbei müsste sich Erstmal ein Käufer finden.

Warum mache ich nicht alles Open Source?

In dem Projekt steckt sehr viel Arbeit und unzählige Stunden. Selbstverständlich möchte ich für meine Arbeit entlohnt werden. Ich habe prinzipiell kein Problem damit den Quellcode zu veröffentlichen, jedoch erst sobald ich genug Eingenommen habe. Was ich nicht möchte ich das andere von meiner Arbeit profitieren, ich jedoch leer ausgehe. Es geht mir primär nicht ums Geld, aber wer arbeitet schon umsonst?

Dazu tendiere ich…

Aktuell tendiere ich dazu die Software mehrfach zu lizenzieren da daraus eine Win-Win Situation für alle Parteien entsteht. Ich könnte mich auf das Herzstück der Software, nämlich dem Backend fokussieren und das Projekt viel besser vorwärts bringen. Denn mit dem Backend steht und Fällt alles. Alle Frontend wie zum Beispiel das Web-UI, das Windows Dashboard und das Visio Plugin könnte ich über die GPL veröffentlichen. Somit hätten Sie die Möglichkeit alle Dashboards und User Interfaces nach Ihren Vorstellungen anzupassen. Sie können die Charts austauschen, das Aussehen der Applikation nach Ihrem Corporate Design umgestalten und individuelle Auswertungen implementieren. Da die Software dann Open Source ist haben Sie die Möglichkeit Ihre neu implementierte Features der Community bereit zu stellen. Dadurch das jeder Änderungen vornehmen und auch Bugfixes erstellen kann, wäre hier mehr „potential“ im Ausbau der Anwendung, als wenn ich alleine versuche alle Komponenten der Applikation zu entwickeln. Ebenso kann ich mich mehr auf das Backend fokussieren. Das heißt nicht das ich keine Mühe mehr in die Dashboards stecken werde, aber der Fokus ändert sich. Der Support für die Dashboards kann dann über ein Forum erfolgen.

Sie sind an der Reihe – Voting zu DSM Patch Reporting PRO. Mitbestimmen Sie welche Lizensierung Sie bevorzugen

Die nähe zu meinen Usern hat bei mir höchste Priorität. Wie immer möchte ich Sie als potentieller Kunden mit in das Projekt aktiv einbinden. Mit dem Voting zu DSM Patch Reporting PRO entscheiden Sie mit bei der Lizensierung-Methode. Sie entscheiden welches Lizenzmodell Ihnen am meisten Zusagt. Die Umfrage ist bis zum 01. Oktober bis um 20:00 Uhr verfügbar.

Was halten Sie vom Open Source Ansatz für DSM Patch Reporting?

View Results

Loading ... Loading ...

Welche Lizensierung findet Ihr am attraktivsten?

View Results

Loading ... Loading ...

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzbestimmungen akzeptieren